Der Klient

Informationen für Menschen, die eine Familie suchen

Begleitetes Wohnen in Familien | psychiatrische Nachsorgeeinrichtung | St.Thomas e.V
Begleitetes Wohnen in Familien | psychiatrische Nachsorgeeinrichtung | St.Thomas e.V
Begleitetes Wohnen in Familien | psychiatrische Nachsorgeeinrichtung | St.Thomas e.V

Bewirbt sich eine potentielle Pflegefamilie, so werden zunächst intensive Gespräche und ein ausführliches Interview geführt, um die Eignung der Familie einschätzen zu können. Es sollten unbedingt alle Familienmitglieder hinter einer solchen Bewerbung stehen.

  • Wir führen mit Ihnen ebenso wie mit der Pflegefamilie ein unverbindliches Erstgespräch, in dem wir Sie ausführlich informieren werden und Sie kennenlernen möchten, damit wir eine passende Familie für Sie suchen können.
  • Sie werden von St. Thomas permanent bei allen Fragen und Problemen betreut
  • Sie wohnen in einem eigenen Zimmer und leben gemeinsam mit anderen Menschen in einem Haushalt
  • Sie erhalten Hilfe im Alltag - bei Arztbesuchen, Medikationsfragen, Behördengängen und bei der Freizeitgestaltung
  • Wir bereiten Ihnen hiermit den Weg zurück in ein selbstbestimmtes Leben
  • Sie erhalten eine Wohnmöglichkeit mit familiärem Anschluss

Die Vorgehensweise

Wurde eine Pflegefamilie gefunden, deren Merkmale Ihren Bedürfnissen entspricht, so erfolgt ein erstes Kennenlernen aller Beteiligten. Bei gegenseitiger Sympathie können Sie als Bewohner ein erstes „Probewohnen“ beginnen. Diese Probephase kann unterschiedlich lange dauern – bis zu drei Monaten. Erst danach wird in gegenseitigem Einvernehmen entschieden, ob Sie bei der Familie bleiben dürfen und / oder wollen.

Für ihre Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

 

Susanne Paprotta

Diplom Sozialarbeiterin (FH)
Fon      07255 7684973
Handy  0179 6863157
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!