Wenn du zu uns kommen möchtest...

... lädt Dich unsere Fachbereichleiterin zuerst einmal ein, uns und unser Haus bei einem Besuch und in einem Gespräch kennenzulernen. WIR, das sind sechzehn Jugendliche/junge Erwachsene, unsere Betreuer, eine Psychologin, ArbeitserzieherInnen, eine Sozialarbeiterin und die anderen Mitarbeiter im Haus.

Wir kannst Du Einblick in die Wohngruppen und Gemeinschaftsräume nehmen:
 

Dein Zimmer könnte zum Beispiel dieses sein:
{yoogallery src=[/images/stories/_Bilder/5_Jugendgruppen/jugendzimmer]} in der gemütlichen Wohnküche, kochen, essen, spielen, erzählen und lachen wir ... {yoogallery src=[/images/stories/_Bilder/5_Jugendgruppen/jugendkueche]}
{yoogallery src=[/images/stories/_Bilder/5_Jugendgruppen/jugendwohnzimmer]} … Es gibt ein Wohn- und Fernsehzimmer ... {yoogallery src=[/images/stories/_Bilder/5_Jugendgruppen/multifunktion]} ... einen Multifunktionsraum ...
... der Aufenthaltsraum...
{yoogallery src=[/images/stories/_Bilder/5_Jugendgruppen/aufenthaltsraum]}

... unser Innenhof mit   
    Grillstelle

{yoogallery src=[/images/stories/_Bilder/5_Jugendgruppen/terasse]}
{yoogallery src=[/images/stories/_Bilder/5_Jugendgruppen/jugendbadezimmer]} ... Badezimmer ... {yoogallery src=[/images/stories/_Bilder/5_Jugendgruppen/tischkicker]} ... Tischkicker ...

Mit unseren Betreuern gestalten wir unseren Alltag. Das heißt Einkaufen, Kochen (den Speiseplan machen wir jede Woche zusammen), aufräumen und putzen (… jeder ist mal dran, auch wenn er gerade keinen Bock hat). Dafür dürfen wir aber auch bei allen Aktivitäten und den geltenden Absprachen und Regeln ziemlich viel mitbestimmen - und wir lernen tatsächlich vieles. Jeder lernt bei uns zu kochen! Unser Essen ist ziemlich lecker! Bei der Wahl Eurer Bezugsbetreuer, welche sich besonders um uns kümmern, habt ihr ebenfalls mitzureden. Mit dem Bezugsbetreuer selbst kann man wirklich (fast) alles besprechen.

Wer kann, geht natürlich in die Schule oder macht eine Berufsausbildung. Es gibt verschiedene Schulen in der Nähe, da ist für jeden etwas dabei. Manche von uns machen schon eine Ausbildung, auch dafür gibt es viele Möglichkeiten, die mit euch besprochen werden. Wer noch nicht wieder fit genug für Schule / Ausbildung / Arbeit ist, darf innerhalb der Arbeitstherapie im Haus und/oder auf dem Hammberger Hof trainieren.

In unserer Freizeit machen wir oft etwas zusammen: Sport, Spiele, Feste, Kino, Konzerte, Spiel- und Fernsehabende. Und in den Urlaub fahren wir im Sommer auch.

Wenn Du Dich dazu entscheidest, bei uns zu wohnen, freuen wir uns, Dich kennenzulernen. Bestimmt findest Du bei uns nette Freunde. Jeder von uns war am Anfang fremd und hat sich unsicher gefühlt. Wir wissen, dass das ein blödes Gefühl ist. Manche hatten Angst herzukommen, manche sind gar mit Bauchschmerzen gekommen, aber das vergeht hier schnell … Jetzt fühlen wir uns alle wohl und sind gerne hier.